Vom BIR ins Hotel
Rund vier Jahre lang leistete Kathrin Anliker Pionierarbeit in der Beratungsstelle für Integrations- und Religionsfragen (BIR) der SEA-Arbeitsgruppe AGR. Nun widmet sie sich einer anderen Aufgabe: Zusammen mit ihrem Verlobten führt sie ein Hotel.
Krombacher Brauerei-Unternehmerin
Seit fast sechzig Jahren ist Barbara Lambrecht-Schadeberg Mitinhaberin der Bier-Brauerei Krombacher. Doch Profit ist der Unternehmerin nicht das Wichtigste. Hier erzählt sie, warum sie der Glaube inspiriert und wie Kirche und Bier zusammenpassen.
Guter Mensch unter Menschen
Elisabeth Augstburger wurde letzte Woche mit 75 von 80 Stimmen zur Landrats-Präsidentin des Kantons Baselland gewählt. Die EVP besetzt dieses Amt erstmals seit 1938/39 wieder. Damit ist Elisabeth Augsburger für ein Jahr höchste Baselbieterin.
Plötzlich Chef
Wie kann ein Christ am Arbeitsplatz einen Unterschied machen? Als Geschäftsführer will Beat Meier seine Überzeugungen leben und begegnet seinen Mitarbeitern mit Wertschätzung und Respekt.
Goldenes Handwerk
Christof Kaderli ist kreativ und erfolgreich. Zusammen mit seiner Frau und zwei Angestellten betreibt er das Goldschmiedeatelier «alive» in Wattenwil BE. Er fertigt Schmuckstücke nach dem Motto: individuell, handgefertigt, preiswert.
Bayerns Finanzminister Söder
Der bayerische Finanzminister Markus Söder schöpft aus seinem Glauben Mut, um über sein Christsein zu sprechen. In einem Plädoyer für den Glauben hat er sich für eine besondere Art der Mission ausgesprochen.
Interview mit Daniel Schöni
Seit Daniel Schöni das Firmenschiff steuert, wuchs die Schöni-Holding von 70 auf 700 Mitarbeiter. Diesen September wurde in Rothrist ein neues Logistikzentrum eröffnet. Was sind seine Führungsprinzipien und welche Rolle spielt Gott dabei?
Nordirland
Es ist faszinierend, wenn Menschen sich ihr Leben lang für Versöhnung einsetzen. Und es ist gleichzeitig ernüchternd, dass es tatsächlich ein Leben lang braucht, um dabei Fortschritte zu erzielen. Ein Beispiel dafür ist das Leben von Bill Shaw.
Markus Giger
Markus Giger ist bekannt als Pfarrer der «Streetchurch» Zürich und zum Beispiel als Seelsorger von «Carlos». Sein Leben hat ihn für die Begleitung von jungen Menschen, die eine schwere Kindheit hatten, vorbereitet. Hier erzählt er seine Geschichte.
Umkehr hinter Gittern
Die Boulevardpresse nannte ihn «Champagner-Müller». Sein Wirken erstreckte sich von Geldwäsche bis zu schiefen Börsengeschäften. Zuletzt wurde er gestellt – vom FBI, der Sinnfrage und Gott.

Veranstaltungen

4055 Basel
19.12.2017 / 18:30
8404 Winterthur
25.01.2018 / 18:00
8514 Amlikon-Bissegg
23.02.2018 / 18:30
8590 Romanshorn
02.03.2018 / 18:30

Werbung

Stellenmarkt

Pflegefachperson Schwerpunkt Psychiatrie
Das Rehazentrum unserer Stiftung ist eine...
Psychologin / Psychologe
Das Rehazentrum unserer Stiftung ist eine...
Sozialpädagogin / Sozialpädagoge
Das Rehazentrum unserer Stiftung ist eine...
Gruppenleiterin
Die Stiftung SalZH betreibt in Winterthur und Wetzikon...
Arbeitsagoge / Arbeitsagogin
Die Stiftung Best Hope besteht seit 1973 als gemeinnü...